Das von der AWO initiierte Quartiersprojekt „Mitten in Merkstein“ wechselt mit Beginn des Monats Februar zur Stadt Herzogenrath. Das Stadtteilbüro am August-Schmidt-Platz (Kirchrather Str. 180) bleibt erhalten.

Offene Beratung

Hier findet montags von 15 bis 17.30 Uhr eine offene Beratung statt. Am 17. Februar steht von 16 bis 17 Uhr die Verbraucherberatung Ratsuchenden zur Verfügung.

 

Spielen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Der Spieletreff in der AWO-Begegnungsstätte Merkstein, Römerstraße 209, findet donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr statt.

 

„Auf Rädern zum Essen“ – Geselliger Mittagstisch für Senioren

Donnerstag von 12 bis 13 Uhr im Walter-Heckmann AWO-Senioren- und Sozialzentrum in Merkstein, Marie-Juchacz-Str. 4. Anmeldung erforderlich unter Telefon 02406 / 86-0.

 

Trauergesprächskreis

Die Hinterbliebenen treffen sich am Mittwoch, 5. Februar, von 15.30 bis 17.30 Uhr, in der AWO-Begegnungsstätte Merkstein, Römerstraße 209.

 

Frühstückstreff im Café KOSTBAR

Freitag, 14. Februar, von 9.30 bis 11.30 Uhr, Gebrauchtwarenkaufhaus Patchwork in Merkstein, Kierchrather Str. 141.

 

Planungstreffen für „Markt der Möglichkeiten“

Die Akteure kommen zur Vorbereitung des nächsten Marktes der Möglichkeiten (19. September) am Donnerstag, 13. Februar, um 18 Uhr, in der AWO-Begegnungsstätte in Merkstein, Römerstraße 209, zusammen

Kontakt

Ansprechpartnerin für das Stadtteilprojekt ist Ursula Kreutz-Kullmann, Tel. 02406 / 80 96 86 0. Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!